piwik-script

English Intern
    Fakultät für Humanwissenschaften

    News-Archiv

    Hinweis: Bei älteren News-Einträgen können die Anhänge, Bilder o.ä. nicht mehr verfügbar sein.

    Die Veranstaltungsreihe des AK Gender des IPS hat in diesem Semester das Oberthema 'Gender & Flucht'. Andreea Baier, Absolventin des IPS und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, stellt am Mittwoch, 26.06.2019, um 18 Uhr c.t. im Raum 00.113c (Neubau) am Wittelsbacherplatz 1 deskriptive Ergebnisse zur Ausgangslage zur Integration von Geflüchteten in Deutschland nach Geschlecht vor.

    Mehr
    Das ViLearn-Team der Uni Würzburg (v.l.): Marc Latoschik, Silke Grafe, Florian Kern, Gabriela Greger und Peter Kullmann. Es fehlt Jennifer Tiede.

    Menschen treffen sich in virtuellen Realitäten, um sich zu vergnügen, zu diskutieren oder zu arbeiten: Das ist Social-VR. Lässt sich diese Technologie auch in der Hochschullehre erfolgreich einsetzen?

    Mehr
    Zu einem gesundheitsfördernden Umgang mit digitalen Technologien will der bayerische Forschungsverbund ForDigitHealth beitragen.

    Im Projekt ForDigitHealth forschen fünf Universitäten in Bayern gemeinsam über Stress, den die Digitalisierung beim Menschen auslöst. Dafür erhalten sie 3,35 Millionen Euro vom Wissenschaftsministerium.

    Mehr

    Am Donnerstag, 6. Juni 2019, bietet das Schreibzentrum | Writing Center gemeinsam mit Universitätsbibliothek, Rechenzentrum und Sportzentrum den Aktionstag „ASK – Akademisches Schreiben kompakt“ an.

    Mehr

    10. Juli 2019 im Forum am Wittelsbacherplatz

    Unter dem Motto „Genderforum JMU goes Fakultät“ findet am 10. Juli 2019 erstmals ein Tag der Genderforschung an der Universität Würzburg statt, beginnend mit der Fakultät für Humanwissenschaften. Organisiert wird der Tag vom Genderforum JMU in Kooperation mit dem Human Dynamics Centre und dem Arbeitskreis Gender des IPS.

    Mehr

    Gesucht wird ab sofort im Rahmen einer Hiwi-Stelle mit ca. 5 Stunden pro Woche ein(e) Hilfskraft für die Wartung und Pflege aller technischen Geräte des Lehrstuhls für Pädagogik bei Verhaltensstörungen am Standort Wittelsbacherplatz. Die Vergütung erfolgt nach dem Standard-Stundensatz für Hilfskräfte der Universität Würzburg.

    Mehr
    Photo by Hadis Safari on Unsplash, Plakatbearbeitung von Swantje Luthe

    Die Geschichte von Sarah und Hagar, die in der Hebräischen Bibel (AT) vielfach bearbeitet wird, ist im Galaterbrief aufgenommen und the*logisch akzentuiert.

    Der Vortrag versucht nicht nur, diese biblische Geschichte zu interpretieren, sondern sie auch feministisch und politisch-kulturell in heutigen Kontexten von Antisemitismus und Fremdenhass zu orten.

    Obwohl viele Menschen in Europa und Amerika den Paulustext wahrscheinlich nie bewusst gelesen haben, wirkt er doch in jenen westlichen Gesellschaften weiter, die kulturell durch christliche Traditionen geprägt sind.

    Mehr

    Stelle im Wissenschaftlichen Dienst frei

    Im Institut für Pädagogik ist am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik zum 01.10.2019 bis 31.03.2023 eine Stelle im Wissenschaftlichen Dienst in Vollzeit zu besetzen, Vergütung nach TV-L.

    Mehr
    Um digitale Medien im Unterricht geht es in einer Fortbildung für Physiklehrkräfte.

    Für Physik-Lehrkräfte von Gymnasien, Realschulen und Fachoberschulen findet an der Universität Würzburg am 21. März eine Fortbildung statt. Es geht dabei um digitale Medien, aber auch um Datenschutz.

    Mehr
    Drei Länder, drei Beispiele für unterschiedlich gut funktionierende Demokratien: links Nordkorea, in der Mitte Schweden und rechts die Ukraine.

    Wer wissen will, wie es in einem bestimmten Land um die Demokratie bestellt ist, kann sich jetzt mit wenigen Klicks im Internet umfassend informieren. Konzipiert haben das neue Angebot Politikwissenschaftler der Uni Würzburg.

    Mehr
    Ein Medizin-Roboter im Einsatz. In Europa ist die Skepsis gegenüber Robotern gestiegen.

    In Europa stehen die Menschen Robotern ablehnender gegenüber als noch vor fünf Jahren. Das zeigt eine neue Studie, die Wissenschaftler aus Linz und Würzburg veröffentlicht haben.

    Mehr
    Forschende der Universität Würzburg wollen herausfinden, wie ein Betrachter eine Zeigegeste interpretiert.

    Zeigegesten sind hilfreich. Sie führen aber oft zu Missverständnissen, weil sie unterschiedlich interpretiert werden. Forscher der Universität Würzburg wollen nun herausfinden, was die Entschlüsselung von Zeigegesten beeinflusst.

    Mehr