Deutsch Intern
    Faculty of Human Sciences

    Magnifizenz, sehr geehrter Herr Präsident,

    sehr geehrte Mitglieder der Hochschulleitung,

    die Fakultätskommission Studienbeiträge der Philosophischen Fakultät II hat in ihrer Sitzung vom 18.03.2010 die Anschaffung von Seminarraummöbeln aus Studienbeitragsmitteln für die Liegenschaften Wittelsbacherplatz, Josef-Stangl-Platz sowie ggf. Hubland (Räume 23 und 24) und Judenbühlweg beschlossen.

    Die Seminarraummöbel in den genannten Liegenschaften stammen ausnahmslos aus den 1970er Jahren. In den vergangenen Jahrzehnten wurden mehrmals erfolglos Anträge auf Anschaffung neuer Möbel aus Mitteln der Universität gestellt. Auch ein letzter Antrag des Dekans an den Kanzler wurde mit Schreiben vom 05.03.2010 abschlägig beschieden.

    Die verfügbaren Möbel sind nicht nur völlig veraltet und in einem außerordentlich beklagenswerten Zustand. Es bestehen zunehmend auch Folgeprobleme im Hinblick auf Beschädigung von Kleidungsstücken, insbesondere aber eine nicht unerhebliche Verletzungsgefahr durch instabile Stühle und Tische als ein ernst zu nehmendes Sicherheitsproblem. Verletzungsgefahr entsteht durch die Möglichkeit wegkippender Stuhl- und Tischbeine (erhebliche Defekte an Schweißnähten), abgelöstes Furnierholz an den Stühlen, Beschädigungen der HTF-Beläge von Tischen sowie die Ablösung der Verschraubungen von Sitzflächen. Nach vielfachen Reparaturen sind die entsprechenden Möglichkeiten für viele Stühle und Tische längst an ein Ende gekommen. – Die Entscheidung der Fakultätskommission dient insofern einer erheblichen Verbesserung der Studienbedingungen.

    Zugleich möchte die Fakultätskommission jedoch sehr deutlich darauf hinweisen, dass hier aus Studienbeiträgen Leistungen kompensiert werden, die eindeutig aus öffentlichen Haushalten bestritten werden sollten: Die Ausstattung mit adäquaten Seminarraummöbeln gehört aus einhelliger Sicht aller Mitglieder der Fakultätskommission zu den Grundaufgaben von Universität und Land. Auch auf längere Sicht scheint jedoch nicht der Wille erkennbar, die Kosten für eine akzeptable Möbelausstattung für die genannten Liegenschaften zu tragen. Die Mitglieder der Fakultätskommission sehen sich daher zum wiederholten Male genötigt, zur Aufrechterhaltung eines ordnungsgemäßen Betriebes der Fakultät Studienbeitragsmittel einzusetzen.

     Die Fakultätskommission bedauert außerordentlich, dass die Finanzierungssituation der deutschen und auch der bayerischen Universitäten offenkundig so schlecht ist, dass selbst eine ordnungsgemäße Ausstattung der Seminarräume nicht möglich ist. Hierin zeigt sich sehr offenkundig, entgegen aller öffentlichen Beteuerungen der Politik, der zugewiesene Stellenwert von Bildung in unserer Gesellschaft. Im vorliegenden Falle ist davon hinsichtlich der Studierendenzahlen die zweitstärkste Fakultät der Universität Würzburg betroffen. Noch dazu gilt dies für deutlich mehr Studierende als der Fakultät offiziell zugeordnet sind, da verschiedene Institute sehr stark in die Lehrerbildung eingebunden sind. Ein solcher Schritt der Finanzierung von Seminarraummöbeln aus Studienbeiträgen scheint bereits zuvor leider auch in der Philosophischen Fakultät I notwendig gewesen zu sein, womit dies für beide studierendenstärkste und zugleich stark in die Lehrerbildung eingebundene Fakultäten der Universität Würzburg gilt.

    Die Fakultätskommission Studienbeiträge der Philosophischen Fakultät II hat daher beschlossen, parallel zur Entscheidung für die Anschaffung der Seminarraummöbel zugleich auf die damit verbundene Verbesserung der Lehre, aber auch auf die erhebliche Problematik der universitären Grundausstattung hinzuweisen. Dies geschieht

    ·         hiermit gegenüber der Hochschulleitung,

    ·         auf der Homepage der Philosophischen Fakultät II(http://www.phil2.uni-wuerzburg.de/fakultaet/stu­dien­beitraege/zahlenfakten/

    ·         per Aushang an den Schwarzen Brettern und in den Seminarräumen,

    ·         seitens der Studierendenvertreter in ihren Gremien.

    Mit freundlichen Grüßen

    für die Vertreterinnen der Lehrenden und der Studierenden in der Fakultätskommission Studienbeiträge der Philosophischen Fakultät II

    Prof. Dr. Roland Stein

    Studiendekan

     

    Contact

    Fakultät für Humanwissenschaften
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-81410
    Email

    Find Contact