piwik-script

Intern
    Fakultät für Humanwissenschaften

    Projekt "Mit Uns Reden"

    Theo von den Eisinger Werkstätten (Mitte) gestaltet als Tutor ein Seminar der Sonderpädagogik mit. (Foto: Annette Popp)
    Theo von den Eisinger Werkstätten (Mitte) gestaltet als Tutor ein Seminar der Sonderpädagogik mit. (Foto: Annette Popp)

    Das neue KOMPASS-Projekt "Mit Uns Reden" (seit dem Sommersemester 2018) ist ein Vorbildprojekt für unser Vorhaben, auch Menschen mit Behinderung in die universitäre Lehre einzubinden. Es verzahnt das theoretische Lernen an der Uni in der Sonderpädagogik mit den praktischen Feldern des späteren Berufsbildes. Als innovatives Format soll es somit die Begeisterung mit dem eigenen Studienfach Sonderpädagogik stärken.

    Worum es geht
    Statt nur über Personen mit Behinderung zu sprechen, wird mit ihnen gesprochen: TutorInnen aus dem Personenkreis geistig behinderter Menschen gestalten Seminare

    Wer ist beteiligt
    Sonderpädagogik (Pädagogik bei Geistiger Behinderung), Eisinger Werkstätte

    Was wird gemacht
    Studierende der Sonderpädagogik erleben mit ihren geistig behinderten TutorInnen gemeinsam kokonstruktive Prozesse. Dabei wird die Stärken-Perspektive eingenommen und sich damit von der Festlegung des behinderten Daseins auf Defizite und Defekte losgelöst. Verschiedene kulturelle Themen werden gemeinsam reflektiert bezüglich Voraussetzungen, Notwendigkeiten, aber auch Möglichkeiten der Bildung im nachschulischen Bereich, der Bildung im Miteinander.

    Das Online-Magazin der Uni Würzburg einBLICK berichtete: "Mit uns reden - nicht über uns".

    Kontakt

    Fakultät für Humanwissenschaften
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-81410
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1