piwik-script

Intern
    Fakultät für Humanwissenschaften

    Grafische Darstellung - Sonderpädagogik

    Kommentar zur Verwendung der Studienbeiträge - Sonderpädagogik

    SeitStartderMöglichkeit,Studienbeiträgezunutzen,gehteinüberwiegenderTeilderMittel amInstitutfür SonderpädagogikindieVerstärkungdesPersonalsinderLehre.DieserAnteil wurdezwischenzeitlichnochweiterausgebautund machtfast90 % derMittelverwendung aus.Aus diesenGeldernwurdenStellenfür Lehrkräftefür besondereAufgabenund WissenschaftlicheMitarbeitergeschaffen.DasrestlicheKontingentfließtinsbesonderein Geräte,LehraufträgesowieSachmittel.In kleineremUmfangwurdenauchStellenfür studentischeHilfskräfteeingerichtetsowieGastvorträgeunterstützt.

    DieStellenverwendungentsprichtdamitdemdeutlichgrößtenBedarfamInstitut:der

    AufstockungdesLehrpersonals.DamitkonntengezieltinbestimmtenBereichendas

    inhaltlicheSpektrumderLehrangeboteerheblicherweitertsowieauchdieSeminargrößen beträchtlichreduziertwerden.

     

    ImVordergrundstandenund stehenfolgendeProjekte:

     

        DasKonzeptderAusstattungderfünf sonderpädagogischenFachrichtungenund

    LehrstühlemitPsychologenfür denjeweilsfachrichtungsbezogenenLehrbereich

    „sonderpädagogischePsychologie“wurdedeutlichverbessert:Währendbis2007 jedem LehrstuhllediglicheinehalbePsychologenstellezurVerfügungstandund sicheinige MitarbeiteraufzweiFachrichtungenaufteilenkonnten,istseitErhebungder StudienbeiträgejedeFachrichtungmiteinervollenPsychologenstelleausgestattet,indem hierzweizusätzlichevolleStellenfür dieLehrgebietePädagogikbeiGeistiger BehinderungsowiePädagogikbeiVerhaltensstörungengeschaffenwurden.Diediesen zustehendenhalbenStellenausHaushaltsmittelnkonntendadurchanderenLehrgebieten zurVerfügunggestelltwerden,wodurcheshierzueinerAufstockungaufvolleStellen kam.DieerheblicherweiterteLehrebetrifftdiesonderpädagogischePsychologiesowie dieLehreinDiagnostik.

        Zugleichwurde2007 einevolleStellefür dieLehreimBereichPädagogikbeiGeistiger Behinderunggeschaffen.InhaltlicherSchwerpunktwardabeiderBereichderPädagogik beiSchwerstenBehinderungen,derbisherimInstitutnur amRandeabgedecktwerden konnte.DiesevolleStellewurdezwischenzeitlichaufeinehalbeStellereduziert,um angesichtsderverfügbarenStudienbeitragsmitteldasGesamtspektrumderrealisierten Projektehaltenzukönnen.

        Gleichfalls2007 wurdeeinevolleStellefür dieLehreimBereichPädagogikbei Verhaltensstörungeneingerichtet– und inhaltlichinsbesonderefür denBereichBeratung vorgesehen.In diesemKontextsollteunteranderemeineSonderpädagogische Beratungsstellefür Erziehungshilfeaufgebautwerden,dieangesichtsderzunehmenden Bedeutungvon BeratungindiesemBereichdasLehrangebotweiterentwickelnund erheblicheBereicherungenfür dieLehredurchWeiterqualifikationsmöglichkeitenfür StudierendesowieIntensivierungdesTheorie-Praxis-Bezugs,insbesondereder Praxiserfahrungfür Studierende,erbringensollte.DieSBfEwurdeimHerbst2009 gestartet.MittlerweilebestehteinumfangreicherFundus von Seminarangeboten,inderen RahmenauchdieStudierendeneingebundenwerden.ZusätzlichwurdedasAngeboteines

    „Beratungszertifikats“gestartet.

        EinwesentlichesProjektimRahmenderMittelverwendungwardieGründung einer sonderpädagogischenLernwerkstatt.Für diesewurdeneinevolleDozentenstelle eingerichtetsowieMittelfür dieMaterialausstattungund Unterstützungdurch studentischeHilfskräftezurVerfügunggestellt.Mangelsandererräumlicher MöglichkeitenwurdedieLernwerkstattzunächstinderBlindeninstitutsstiftung

    (Ohmstraße)eingerichtet.MittlerweilekonntedieLernwerkstattmitfreundlicher UnterstützungderUniversitätsbibliothekineinenRauminder1. Ausbaustufedes NeubausamWittelsbacherplatzumziehen.DieLernwerkstattläuftseitmehreren Semesternsehrerfolgreichund stellteineerheblicheBereicherungdes sonderpädagogischenStudiumsinWürzburgdar,wieauchverschiedeneEvaluationen eindrucksvollbestätigen.

        ZurÜberbrückungpersonellerEngpässewurdevorübergehendeineweitereStelleeiner

    Lehrkraftfür besondereAufgabenamLehrstuhlfür SonderpädagogikI eingerichtet.

        JeSemesterbestehtdieMöglichkeit,überalleFachrichtungenhinweginsgesamtzehn LehraufträgezubesonderenThemenanzubieten,diederBereicherungderLehreund des Praxisbezugsdienen.

        DieLehraufträgederFachrichtungPädagogikbeiKörperbehinderungenwerdendurch einenbesonderenFundus ausStudienbeiträgenseitetlichenSemesternnochzusätzlich erheblichverstärkt.In diesemRahmenistesmöglich,verschiedeneinteressante zusätzlicheLehrangebotezumachen,diedasSpektrumdeutlichbereichern.

     

    In kleineremRahmenwurdedieTechnikdesInstitutsausgebaut.HinzukommteinProgramm zurfinanziellenUnterstützungvon Gastvorträgen,indessenRahmenrenommierte wissenschaftlicheSonderpädagogenandererUniversitäten,auchausdemAusland,zu öffentlichenFachreferatennachWürzburgeingeladenwerdenkonnten.Spezifischauf

    WunschderStudierendenwurdenund werdenauchSeminarezu„Erlebnispädagogik“

    spezifischunterstützt.

    DieVerfügbarkeitvon StudienbeitragsmittelnhatdieSituationvon Studiumund Lehream Institutfür SonderpädagogikderUniversitätWürzburgsehrerheblichund auchnachhaltig verbessertund zuVeränderungendergesamtenLehrorganisationdesInstitutsgeführt.Es wurdenmehreregroßeProjektegestartetund konsequentweitergeführt.Insbesonderedas LehrdeputatdesInstitutswurdesehrerheblicherhöht.EinWegfalldieserMittelwürde beträchtlichenegativeFolgennachsichziehen.

    Kontakt

    Fakultät für Humanwissenschaften
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-81410
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1
    Wittelsbacherplatz 1