Intern
    Fakultät für Humanwissenschaften

    Grafische Darstellung - Pädagogik

    Darstellung der Studienbeiträge als Diagramm
    Darstellung der Studienbeiträge als Diagramm

    Kommentar zur Verwendung der Studienbeiträge - Pädagogik

    Dem Institut für Pädagogik stehen pro Semester ca. 200.000 € an Studiengebühren zur Verfügung. Wie der Grafik zu entnehmen ist, fanden diese Ressourcen in vier Bereichen Verwendung: Für Wissenschaftliche MitarbeiterInnen (Lehrkräfte für besondere Aufgaben – LfbA) wurden 84% der Studienbeiträge verwendet, 12% für Studentische MitarbeiterInnen (Hiwi), 3% für Sachmittel (einschließlich Exkursionen, Lehrmittel, Reader, IT-Geräte und sonstige Ausstattungen) und schließlich 1% für Gastvorträge.

    Durch Mitarbeiterstellen und Lehraufträge konnte eine Ausweitung des Lehrangebots und eine bessere Betreuung der Studierenden am gesamten Institut für Pädagogik ermöglicht werden. Auch ein praxisnahes Studienangebot konnte dadurch verwirklicht werden.

     

    Am Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft wurden durch die Studienbeiträge Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter und studentische Hilfskräfte geschaffen, die der Unterstützung der Lehre dienen und durch die ein praxisnahes Studienangebot realisiert werden kann. Zudem wird die Arbeit des Career-Service-Centers Pädagogik ermöglicht, welches den Studierenden die Möglichkeit bietet, sich während des Studiums auf die Praxis vorzubereiten. Ferner konnte das Lehrangebot deutlich erweitert sowie Gastvorträge eingerichtet werden. Auch die Arbeit der Fachschaftsinitiative Pädini wurde unterstützt, welche Workshops mit Vertretern aus der pädagogischen Praxis organisierte.

     

    An der Professur für Kunstpädagogik wurden die Mittel aus Studiengebühren für zwei Positionen verwendet:

    Studentische Hilfskräfte wurden zur Beratung Studierender bei der Anfertigung von Protokollen, bei Abschlusspräsentationen sowie bei Spezifika der Studienorganisation in Fach Kunstpädagogik herangezogen.

    Die zweite Position sind Sachmittel. Hier wurde Ausstattung angeschafft, die den Studienalltag verbessern soll. Somit wurden Möglichkeiten geschaffen, dass studentisches Arbeitsmaterial zwischen den Seminaren an der Uni gelagert werden kann. Darüber hinaus wurden Tutorien mit Werkzeug und Material unterstützt. Ebenso konnte Equipment zur Unterstützung studentischer Präsentationen angeschafft werden.

     

    An der Professur für Grundschuldidaktik wurde mit Hilfe der Studienbeiträge das Lehrangebot durch zwei zusätzliche Lehraufträge vergrößert und so kleinere Lerngruppen ermöglicht. Die Verlängerung einer ½ Mitarbeiterstelle trug zur die Intensivierung der berufsfeldbezogenen Ausbildung innerhalb des Bereichs der Elementarpädagogik bei.

     

    Am Lehrstuhl für Schulpädagogik wurden durch die Studienbeiträge eine halbe Stelle für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter und studentische Hilfskräfte geschaffen, die der Unterstützung der Lehre dienen und durch die ein praxisnahes Studienangebot realisiert werden kann.

     

    Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung:

    Service Learning stellt durch seine Verbindung von Theorie und Praxis einen zentralen Bestandteil des Studiums der Bildungsforschung dar. Bei dieser innovativen Lehr-Lernmethode erarbeiten Studierende Theorien und Methoden der Sprach- und Lernförderung und wenden diese zum konkreten sozialen Nutzen bei der praktischen Förderung von bildungsfernen Kindern und Jugendlichen an. Zur Umsetzung dieser betreuungs- und lehrintensiven Veranstaltungsform werden Mittel aus Studiengebühren für die Finanzierung von Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen verwendet. Ferner wird bei der Betreuung empirischer Abschlussarbeiten das gezielte Coaching von Absolvierenden durch Studienbeitragsmittel ebenso ermöglicht wie die Durchführung von Videovorlesungen mit begleitenden Tutorien zur Flexibilisierung des Studienplans im Lehramt sowie den Hauptfachstudiengängen.

    Kontakt

    Fakultät für Humanwissenschaften
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-81410
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1