piwik-script

Intern
  • Prof. Hasse mit einer Gruppe Studierender (Foto: Lehrstuhl für Philosophie III)
  • Tablets aus dem MEET-Labor in einer Ladestation (Foto: Lehrstuhl für Schulpädadgogik)
  • Bilder aus dem Kino- und Tonstudiolabor (Fotos: Professur für Medien- und Wirtschaftskommunikation)
Fakultät für Humanwissenschaften

Lehrpreis

Die Fakultät für Humanwissenschaften dokumentiert mit diesem Preis in exemplarischer Form die hohe Wertschätzung und Anerkennung für die in den Instituten erbrachten Leistungen in der wissenschaftlichen Lehre. Die Preisträgerinnen und -träger sind vorbildlich Lehrende, durch deren Auszeichnung auch eine Signalwirkung intendiert ist. Die Preisvergabe verdeutlicht, dass hervorragende Leistungen in der Lehre ebenso gewürdigt werden wie Errungenschaften in der Forschung.

Der Lehrpreis wird jährlich an hauptamtlich oder hauptberuflich tätige Lehrpersonen der Fakultät für Humanwissenschaften verliehen, die schon mindestens zwei Studienjahre an der Universität Würzburg unterrichtet haben. Er ist mit 1.000 Euro dotiert (kann ggf. geteilt werden).

Kriterien

  • Herausragende didaktische und methodische Kompetenzen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Entwicklung innovativer Lehrformen
  • Besonderes Engagement in der Weiterentwicklung des Lehrangebots und der Studiengänge
  • Starkes Engagement in der Betreuung von Studierenden

Diese Kriterien dienen als Richtlinie für die Auswahl der Kandidatin oder des Kandidaten, die Gewichtung der einzelnen Punkte obliegt jedoch dem jeweiligen Institut (siehe Vorschlagsmodus).

Vorschlagsmodus   Die Vorschläge sollen unter studentischer Beteiligung in den jeweiligen Studienfachkommissionen erarbeitet werden. Jedes Institut kann eine Lehrperson vorschlagen, verbunden mit einer entsprechenden schriftlichen Begründung. Den Vorschlag der Studienfachkommission übermittelt der jeweilige geschäftsführende Vorstand an das Dekanat sowie an das Studiendekanat. Über die Vorschläge wird in der erweiterten Fakultätsleitung (EFL) beraten; die Beschlussfassung liegt beim Dekanat.

Frist   Die Vorschläge sollen bis zum 30. Juni d.J. beim Dekanat und beim Studiendekanat eingereicht werden.

Preisträger*innen

Dr. Gerd Pfister (Politikwissenschaft und Soziologie)

Dr. Lea Hildebrandt (Psychologie)

Anna-Katharina Strohschneider, M.A. (Philosophie)

Jahr Preisträger*innen    
2019 Dr. Gerd Pfister (Politikwissenschaft und Soziologie)    
  Dr. Lea Hildebrandt (Psychologie)    
  Anna-Katharina Strohschneider, M.A. (Philosophie)    
2018 Dr. Peter Groß (Sonderpädagogik)    
  Dr. Rainer Scheuchenpflug (Psychologie)    
2017 Dr. Markus Heuft (Philosophie)    
2016 Apl. Prof. Dr. Petra Platte (Psychologie)    
Jahr Preisträger*innen