piwik-script

Intern
    Fachschaftsinitiative Politikwissenschaft und Soziologie

    Einmal um die halbe Welt

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Experiences from Abroad“ berichteten Valerie Schmidt und Pauline Stein am 14. Mai 2018 von ihren intensiven und schönen Erfahrungen, die sie beide in Kolumbien im Rahmen von Auslandsstudium und -praktikum gesammelt haben.

    Zahlreiche Studierende des Instituts zieht es jedes Jahr für ein Studium oder Praktikum ins Ausland. Dort sammeln sie einmalige und wertvolle Erfahrungen. Die IPS-Praktikakoordination und die Fachschaftsinitiative FIPSS bietet den Wiederkehrern eine Plattform, um ihre Erfahrungen, Tipps und Tricks mit KommilitonInnen zu teilen: die Veranstaltungsreihe „Experiences from Abroad“.

    Neben dem Erasmusprogramm, das Studienaufenthalte innerhalb Europas ermöglicht, bietet das International Office die Möglichkeit, sich für Semester- oder Jahresaufenthalte an Partneruniversitäten weltweit zu bewerben. Diese Möglichkeit ergriffen Valerie Schmidt und Pauline Stein. Beide studierten von August bis Dezember 2017 an der Universidad del Valle (http://www.univalle.edu.co/) in Cali, Kolumbien. Pauline Stein absolvierte im Anschluss ein Praktikum bei der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer (http://www.ahk-colombia.com/) in Medellín.

    Beide studierten im Studiengang „Estudios Políticos y Resolución de Conflictos”, Politikwissenschaft und Konfliktlösung, und besuchten eine Reihe von interessanten Kursen. Sie berichteten von den Kursstrukturen, dem Arbeitsaufwand sowie der Motivation der Studierenden und konnten hier – trotz kleinerer sprachlicher Hürden am Anfang – schnell gute Lernerfahrungen sammeln. Ihre Freizeit nutzten sie vor allem für Ausflüge u.a. mit anderen Austauschstudierenden, um Kolumbiens vielfältige Kultur und Natur kennenzulernen.

    Im Anschluss an das Studium absolvierte Pauline Stein ein Praktikum bei der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer im 400 Kilometer entfernten Medellín. Die deutschen Auslandshandelskammern (https://www.ahk.de/standorte/ahk-standorte/) bieten eine gute Anlaufstelle für internationale Praktika und helfen dabei, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern. Frau Stein berichtete von der intensiven Zeit während ihres Praktikums, ihren Aufgaben und dem Arbeitsalltag. Das Praktikum führte zur Verbesserung ihrer spanischen Sprachkenntnisse im Alltag sowie im Schriftverkehr und steigerte die eigene Selbstsicherheit deutlich. 

    Finanzielle Unterstützung erhielten beide Studentinnen durch ein PROMOS-Stipendium, das sich durch seine Maximallaufzeit von sechs Monaten in Paulines Fall auch problemlos auf die Dauer ihres Praktikums verlängern ließ. Hinweise zur Bewerbung finden sich auf den Seiten des International Office (https://www.uni-wuerzburg.de/international/studieren-im-ausland/promos-stipendium/).

    Das Fazit der beiden Referentinnen war am Ende klar: Traut euch ins Unbekannte, und euer Mut wird durch unvergessliche Erfahrungen belohnt! 

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    FIPSS
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84887
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1
    Wittelsbacherplatz 1