piwik-script

Intern
    Medienkommunikation

    Als interdisziplinärer Studiengang hat der Bachelor Medienkommunikation das Ziel, Studierenden Medienkompetenzen aus vier unterschiedlichen Perspektiven umfassend zu vermitteln. Die vier an der Ausbildung beteiligten Arbeitsbereiche sind: Medienpsychologie, Medien- und Wirtschaftskommunikation,  Kommunikationspsychologie und Neue Medien sowie Medieninformatik.

    Genauere Informationen zum Studium finden Sie hier.

    Aktuelles und Termine

    Thorsten Otto ist als Moderator der Sendung "Mensch, Otto!" auf Bayern 3 einem Millionenpublikum bekannt. Im Jahr 2014 wurde die Arbeit Herrn Ottos und seines Teams mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie Bestes Interview gewürdigt.

    Mehr

    Eine von Kaspersky Lab beauftragte Cyberpsychologie-Studie am Lehrstuhl für Medienpsychologie zeigt: Cyberkriminelle machen sich menschliche Schwächen zunutze und bringen den Anwender mittels Social Engineering zur Preisgabe sensibler Daten.

    Mehr

    Christine Hennighausen, Medienpsychologin der Universität Würzburg, auf dem Mobile Media Day 2014 über Smartphones als Statussymbol bei der Partnerwahl.

    Mehr

    Nach vier Jahren intensiver Arbeit ist jetzt ein Grundlagenwerk für alle erschienen, die sich mit Fragen der Medienrezeption beschäftigen. Das Handbuch Medienrezeption bietet einen umfassenden Überblick über die Gegenstände und Theorien der Rezeptionsforschung und richtet sich damit auch an fortgeschrittene Studierende.

    Mehr

    Es hat einige Änderungen bei den Zuständigkeiten der Praktikumsbetreuer gegeben. Bitte vergewissern Sie sich, wer jetzt für Ihre Beratung und Betreuung in Sachen Praktikum zuständig ist und bei wem Sie Ihren Praktikumsbericht abgeben müssen.

    Mehr

    Bei den neuesten 3D-Filmen und in Computerspielen kommt sie schon länger zum Einsatz: Virtuelle Realität. Nun erobert die neue Technik immer mehr Bereiche und Branchen. Informatiker der Universität Würzburg ermöglichen zum Beispiel eine virtuelle Reise ins Würzburg der 40er Jahre.

    Mehr

    Einblicke in die Musikwirtschaft und in die Markenbildung von Künstlern. Ein Gastvortrag von Florian Brauch, Musikmanager und Dozent für Musikwirtschaft.

    3. Juni 2013, 14-16 Uhr

     

    Mehr