piwik-script

Deutsch Intern
    Fachschaftsinitiative Politikwissenschaft und Soziologie

     

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Experiences from Abroad“ berichteten Katharina Kuhn und Ruth Hejtmanek am 11. Juni 2018 von ihren interessanten und schönen Erfahrungen, die sie während Auslandstudium, -praktikum und Forschungsaufenthalt sammeln durften.  

     

    Zahlreiche Studierende des Instituts zieht es jedes Jahr für ein Studium oder Praktikum ins Ausland. Dort sammeln sie einmalige und wertvolle Erfahrungen. Die IPS-Praktikakoordination und die Fachschaftsinitiative FIPSS bietet den Wiederkehrern eine Plattform, um ihre Erfahrungen, Tipps und Tricks mit KommilitonInnen zu teilen: die Veranstaltungsreihe „Experiences from Abroad“.

     

    Katharina Kuhn verbrachte zunächst sechs Wochen an der Deutschen Botschaft in Budapest, Ungarn. Das Auswärtige Amt bietet regelmäßig Studierenden die Möglichkeit, ihr Pflichtpraktikum in einer Deutschen Botschaft, einem Generalkonsulat oder bei einer Ständigen Vertretung im Ausland zu absolvieren (https://www.auswaertiges-amt.de/de/karriere/auswaertiges-amt/praktika/praktika-node/praktikumausland-node). Eine Bewerbung sollte möglichst frühzeitig erfolgen, spätestens jedoch sechs Monate vor geplantem Praktikumsbeginn. Die Sprache des Ziellandes zu beherrschen, ist von Vorteil, ebenso wie Kenntnisse der Kultur und Politik. Als Praktikantin erhielt Kuhn eine monatliche Vergütung von 350€, außerdem besteht die Möglichkeit, ein DAAD-Stipendium zu beantragen (https://www.daad.de/ausland/praktikum/stipendien/de/161-stipendienprogramme/). Kuhn empfiehlt ein Praktikum an einer Deutschen Auslandsvertretung insbesondere denjenigen, die sich für internationale Politik interessieren und sich fragen, ob die Diplomatie etwas für sie sein könnte. Sie selbst sammelte eindrucksvolle Erfahrungen und wurde sehr gut in das Team integriert sowie mit vielfältigen Aufgaben betraut.

    Im Rahmen des weltweiten Partnerschaftsprogramms des International Office (https://www.uni-wuerzburg.de/international/studieren-im-ausland/partnerschaftsprogramme/austauschpartner-und-ausschreibungen/) verbrachte Katharina Kuhn außerdem ein Semester an der National Chengchi University in Taipeh, Taiwan. Für PSS-Studierende ist dort die Belegung von Kursen des Department of Diplomacy, des Departments of Political Science oder des Departments of Sociology möglich (http://www.nccu.edu.tw/en/academics). Katharina Kuhn berichtete von interessanten Kursen, die ihre Kenntnisse der asiatischen Politik vertieften, sowie vom lebendigen Universitätsalltag in Taipeh.

    Für die Recherche ihrer Masterarbeit verbrachte Ruth Hejtmanek zweieinhalb Monate im südafrikanischen Kapstadt beim dortigen Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Stiftung bietet in fast allen Auslandsbüros u.a. Praktika für engagierte und interessierte Studierende an (http://www.kas.de/wf/de/71.4782/). Auch hier ist eine frühzeitige Bewerbung sinnvoll, finanzielle Unterstützung bietet sich über ein PROMOS-Praktikums-Stipendium an (https://www.uni-wuerzburg.de/international/studieren-im-ausland/promos-stipendium/promos-praktikum/).

     

    Vielen Dank an die beiden Referentinnen für ihre interessanten Einblicke!

     

     

     

     

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    FIPSS
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-84887
    Email

    Find Contact