piwik-script

Intern
    Fan- und Fußballforschung

    Seminar

    Welchen Fußball wollen wir?

    Sommersemester 2022

    https://go.uniwue.de/fussballseminar

    Wir befassen uns seit April 2020 in einem offenen Online Seminar mit Fragen zur Zukunft des Fußballs.

    Das Seminar ist offen als Zoom Seminar ausgeschrieben und wird auch im kommenden Semester zwischen April und Juli an 14 Terminen regelmäßig abgehalten. Teilnehmen dürfen Interessierte aus allen wissenschaftlichen Fakultäten und allen Standorten Deutschlands (und darüber hinaus), die den interdisziplinären Austausch zu dieser Frage suchen. In den zurückliegenden Semestern haben sich vor allem Studierende, Doktoranden und ehemalige Studierende in das Seminar eingeschrieben. Der Zugang ist offen und nur an eine Bedingung gebunden: Wer teilnehmen möchte muss sich auch ernsthaft einbringen und aktiv mitarbeiten.

    Wir diskutieren in diesem Seminar das aktuelle Geschehen rund um den Fußball und vertiefen in Präsentationen ausgewählte theoretische und empirische Hintergründe unserer werteorientierten Fußball- und Zukunftsforschung.

    Wir verbinden hiermit Lehre und Forschung in diesem Feld, denn auf diese Weise konnten unter anderem bereits zwei große Studien zu Kernthemen der aktuellen Fußballkultur vorbereitet, diskutiert und in ihren zentralen Fragen und ausgewählten Ergebnissen kommunikativ validiert werden (Fanrückkehr & DFB-Basis Studie).

    Aktuell erarbeiten wir das neue Semesterprogramm und orientieren uns zunächst an Themen wie den Folgenden:

    1. Macht  & Geld im Fußball
    2. Werte im Fußball
    3. Bedeutung der „Basis“ im DFB
    4. Internationaler Fußball (z.B. WM in Qatar)
    5. Nachhaltigkeit im Fußball
    6. Fankultur: Club – Fan – Dialog
    7. 8 bis 14: (…)

    Wir öffnen uns an dieser Stelle auch potenziellen Medienpartnern und sind anderen Kooperationen gegenüber aufgeschlossen. Vor allem um die Ergebnisse und zu erwartenden Impulse aus dem Seminar in die Öffentlichkeit zu bringen und den Kreis der Interessierten und Teilnehmer zu erweitern.

    Interessierte (Teilnehmer & potenzielle Partner) melden sich bitte direkt bei mir

    Prof. Dr. Harald Lange
    harald.lange@uni-wuerzburg.de