piwik-script

Intern
  • Prof. Hasse mit einer Gruppe Studierender (Foto: Lehrstuhl für Philosophie III)
  • Tablets aus dem MEET-Labor in einer Ladestation (Foto: Lehrstuhl für Schulpädadgogik)
  • Bilder aus dem Kino- und Tonstudiolabor (Fotos: Professur für Medien- und Wirtschaftskommunikation)
  • Das Methodenlabor der Soziologie (Foto: Lehrstuhl für Methoden der Quantitativen Empirischen Sozialforschung)
Fakultät für Humanwissenschaften

Sommersemester 2017

Angebote für das Sommersemester 2017


Anmeldungen zu den Workshops bitte per Mail an Dr. Andreas Rauh.


a) Angebote im QP zur Promotionsqualifikation

1. Workshop: Focus Groups (Prof.in Rabab Tamish, University of Bethlehem, Palestinian Territories)

29.05.-01.06.2017

Inhalt: Einblicke in die und Übungen zur Forschungsmethode der Focus Groups
Hier der Link zum Workshop in sb@home.
Hier der Link zum Plakat der Veranstaltung.

2. Schreibworkshop für Promovierende (Dr. Rauh)

!neuer Termin!: 21.7.2017, 9-18 Uhr + individueller Folgetermin Schreibprozessberatung (=1 SWS), Raum 00.207 (Wittelsbacherplatz), maximale Teilnehmerzahl: 12

Inhalt: Phasen des Schreibprozesses, Strukturieren und Gliedern, Schreibhemmung überwinden (bitte einen Laptop und das eigene Schreibprojekt mitbringen)

3. Workshop: Codieren von Interviewdaten in der qualitativen Forschung

08.07.2017, 9-18 Uhr

Referentin: Prof.in Dr. Aiga von Hippel (HU Berlin)

4. Workshop: Präsentation (Dr. Rauh/Dr. Winkler)

Im Sommersemester werden 2 Workshops angeboten, jew. 10-18 Uhr (Kooperation mit KOMPASS): entweder 30.06.2017 oder 07.07.2017

Inhalt: Zweck und Aufbau von Präsentationen (v.a. Powerpoint), Kurzpräsentationen mit Videofeedback


b) Fachübergreifende Angebote im QP

1. „Projektmanagement 1k“ (Dr. Rauh)

Dieses Angebot richtet sich an engagierte Promovierende der Fakultät. Aus Mitteln des QP erhalten Promovierende die Möglichkeit, eine Expertin/einen Experten ihres Fachs/Themen-gebietes an die Uni Würzburg einzuladen. Der Workshop/Vortrag o.ä. sollte allen Mitgliedern der Fakultät offen stehen. Das QP stellt finanziell eine Summe bis zu 1.000 € zur Verfügung, zudem Unterstützung bei den verschiedenen Planungsschritten des Projektes, wie etwa: Kommunikation mit potentiellen Gästen, Raumbuchung, Plakatgestaltung, Bewerbung der Veranstaltung, Durchführung/ Moderation, Reisekosten- und ggf. Übernachtungskostenabrechnung, Berichterstattung (einBlick o.ä.). Das Angebot baut v.a. auf die Eigenständigkeit der Projektdurchführung durch die/den Promovierende/n.
Beantragt wird das Fördergeld mit einem formlosen Antrag an das QP (ca. 2 Seiten mit Konzept, grobem Zeit- und Finanzplan). Der Projektinhalt sollte mit dem Promotionskommitee auf seine Eignung hin abgesprochen sein.
Pro Semester können maximal 2 Projekte gestartet werden.


c) Serviceangebot im QP

1. Individuelle Schreibberatung (Dr. Hoos/Dr. Rauh)

Termine werden individuell vereinbart. Beratungszeit 45 Minuten, danach Absprache evtl. Folgeberatung. Vorab werden max. 5 Seiten Text zugesandt und der Beratungsschwerpunkt genannt. Die Beratung ist eine nicht-direktive Schreibprozessberatung. Sie ist weder Korrekturhilfe noch fachlich-inhaltliche Beratung.

­ 


d) Kooperationsangebote QP – GSH – ASQ

1. Siehe Homepage der GSH: https://www.graduateschools.uni-wuerzburg.de/humanities/veranstaltungen/

2. Siehe ASQ-Pool der Universität (Absprache mit Promotionskomitee nötig, da viele Angebote Studierende v.a. von Bachelor-Studiengängen ansprechen!):

https://www.uni-wuerzburg.de/zils/aufgaben/studien_und_pruefungsordnungen/schluesselqualifikationen_asq_pool/

 

test 1... test 2... test3...